Regina Friedrich-Körner arbeitet in den Schwerpunkten Zeichnung/Druckgraphik/Collage sowie Foto/Film/Licht/Installation.

Sie studierte von 1973 - 1978 an der Fachhochschule Dortmund im Fachbereich Design bei Prof. Harald Becker und Prof. Gustav Deppe. 

1986-1987 absolvierte sie ein Gaststudium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Klaus Staeck.

 

Regina Friedrich-Körner puts the main emphasis on drawing/printmaking/collage as well as on photo/film/light/installation.

She studied from 1973 - 1978 at the Fachhochschule Dortmund in the Department of Design with Prof. Harald Becker and Prof. Gustav Deppe.

1986-1987 she completed guest studies at the Kunstakademie Düsseldorf with Klaus Staeck.

 

In ihren Arbeiten spiegelt Regina Friedrich-Körner elementare Bedingungen unseres Daseins. Dabei gilt ihr Blick häufig den von Menschen

geschaffenen Orten, die sie unabhängig von zeitlichen und geografischen Zuordnungen zu Bildern unserer gefährdeten und vergänglichen

Existenz werden lässt. Sie hat zahlreiche interkulturelle Projekte durchgeführt, die in Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern in

verschiedene Länder Europas, den Nahen Osten, nach Nordafrika, nach Mittelamerika und in die USA führten.

 

In her works Regina Friedrich-Körner reflects elementary conditions of our existence. In doing so, she often has a look at  places created by people

transferring them to images of our endangered and ephemeral existence, independent of temporal and geographical attributions. She has carried out numerous

intercultural projects which led, in collaboration with international artists, to various countries in Europe, the Middle East, North Africa, Central America and the USA. 

 

Regina Friedrich-Körner lebt und arbeitet in Wuppertal / Regina Friedrich-Körner lives and works in Wuppertal 

 

1949

in Neheim-Hüsten geboren

1973-78

 

Studium an der FH Design Dortmund, Schwerpunkt freie Graphik

bei Prof. Harald Becker und Prof. Gustav Deppe

seit 1978

Ausstellungen u.a. in Deutschland, Belgien, Niederlande, Finnland, Großbritannien,

Schweiz, Spanien, Polen, Bosnien-Herzegowina, USA, Nicaragua und Ägypten

1984-86

Lehrauftrag für „Zeichnerische Darstellung“ an der FH Dortmund, FB Design

1986-87

seit 1994

Gaststudium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Klaus Staeck

Durchführung verschiedener interkultureller Projekte, u.a.

Aufenthalte in Syrien (1996) Bosnien-Herzegowina (1999) Schweiz (2000/2003)

Belgien (2001) Niederlande (2004) Polen (2008)

2002

Gründungsmitglied Projektgruppe 6PACK

seit 2006

Mitglied im künstlerischen Beirat ArToll Kunstlabor, Bedburg-Hau

 

 Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund

 

Ausstellungen / exhibitions (Auswahl)

 (K) Katalog/catalogue  (E) Einzelausstellung/solo exhibition

 

 

2017    kann weg I preis des vestischen künstlerbundes 2017, Kutscherhaus Recklinghausen (K)           

             WELT.LABOR, ArToll Kunstlabor, Bedburg-Hau (K)

              InDiscreet-The Problem of Intimacy, Ausstellungshalle Hawerkamp, Münster

              Postkarten künstlerisch, Haus der Kunst Enniger,  Ennigerloh

              "mir ist so daDa im Kopf" kunst.remise, Berlin (K)

 

2016   BLAUE STUNDE VII, Alte Feuerwache, Köln

             "mir ist so daDa im Kopf", Köln, Zürich, Bad Münstereifel-Effelsberg (K)

             InDiscreet - The Problem of Intimacy, ArToll Kunstlabor, Bedburg-Hau

             STREETS Kunst- und Street - Art - Festival am Honsberg, Remscheid            

             SUEZZO Kunstverein Schwetzingen (K)

             Haus der Stadtgeschichte, Museum und Stadtarchiv, Kamen

2015

 

CLASH, Galerie Kunstkomplex Wuppertal (mit Magdalena von Rudy) (E)

Kunstpreis 2015, Kunstverein projektraum-bahnhof25.de, Kleve

543 m3 OFFEN, Neuer Kunstverein Wuppertal

Papier Global III, Intern. Papierkunst-Triennale, Museen der Stadt Deggendorf (K)

20. Intern. Grafikbiennale, Stedelijke Musea, Sint-Niklaas/ Belgien (K)

FAK Förderverein Aktuelle Kunst, Münster

2014

ArTollZWEINULL, Jubiläumsausstellung des Artoll Kunstlabor e.V. Bedburg-Hau (K)

CONTROL international artists residency, ArToll Kunstlabor e.V. Bedburg-Hau

2013 MOVING ART BOX– is back, Abschlusspräsentation, Neuer Kunstverein Wuppertal

NATURKUNDEN II, grenzüberschreitendes Projekt in Kleve, Bedburg-Hau, Nijmegen (K)

2012

MOVING ART BOX Projekt der Gruppe 6PACK, Neuer Kunstverein Wuppertal

Höhlenkunst-STARKE ORTE 2012, Kluterthöhle Ennepetal (K)

In front of behind, Artoll Kunstlabor, Bedburg-Hau (K)

2011

LICHT SPIEL ORTE, deutsch-niederländisches Lichtkunstprojekt an sieben Orten:

Emmerich, Kleve, Bedburg-Hau, Kalkar, s-Heerenberg,Gennep, Ottersum (K)

OST WEST KONTAKTE, Ausstellungsreihe in Wuppertal, Schwelm, Solingen, Remscheid

2010

rehab religion, Art Crumbles, Nijmegen/NL (K)

STARKE ORTE, Kulturhauptstadt Ruhr.2010, Phoenix Halle Dortmund (K)

Landpartie, Westdeutscher Künstlerbund, Kunstmuseum Ahlen (K)

STARKE ORTE Kulturhauptstadt Ruhr.2010, Turbinenhalle Bochum (K)

Shelter, Kleines Schauspielhaus Wuppertal (E)

2009

different places-different stories, zwanzig Kunstprojekte im öffentlichen Raum

zwischen Rhein und Maas (K)

4 x umsteigen – 4 x przesiadka, BKG Galerie Wuppertal (K)

2008

 between, ArToll Kunstlabor e.V., Bedburg-Hau (K)

4 x przesiadka – 4 x umsteigen, Kulturzentrum Ritterakademie, Legnica/PL (K)

2007

Infiltraciòn, Gruppe 6PACK meets Matagalpa, Galerie Janzen, Wuppertal (K)

2006

Air-Luft-Air, Kunstverein Bad Salzdetfurth e.V., Bodenburg (Doku)

EN-Kunst, Westf. Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten (K)

Shelter, Gruitpoort Galerie, Doetinchem/NL (E)

2005

collections, Galerie num 12, Wuppertal (E)

6PACK & friends, Benefizausstellung Galerie Epikur, Wuppertal (K)

Cooperation, ArToll Sommerlabor, Bedburg-Hau (K)

2004

Art Box, Sandford Goudie Gallery, Customs House, South Tyneside/GB

EN-Kunst, Westf. Industriemuseum Henrichshütte, Hattingen (K)

 XI.INTERBIFEP, intern.Graphik-Biennale, Galerie Tuzla, Bosnien-Herzegowina (K)

2003

Exposición de artes gráficas, Museo del Café, Matagalpa, Nicaragua
IN VIA 6, Splügenpass (CH/I), Museum Rheinwald, Splügen, CH (Doku)
Publikumsverkehr, ArToll Kunstlabor e.V., Bedburg-Hau (K)

2002

endlos –grenzenlos, Städtische Galerie im Alten Rathaus, Fürstenwalde/Spree (K)
Fire-Feuer-Feu, Kunstverein Bad Salzdetfurth e.V. (Doku)
EN-Kunst, Kluterthöhle, Ennepetal (K)

2001

More than a bank: Forum Junge Kunst, SEB Bank, Düsseldorf (E/K)

Galerie Vostry, Erfurt

RegioArte, Museum Baden, Solingen (K)
IN VIA 5, Flämisches Ministerium Brüssel, Belgien

2000

Über Grenzen gehen, Sparkassenzentrale und Immanuelskirche, Wuppertal (K)

IN VIA 3, Casal Balaguer, Palma de Mallorca u. S’Hort, Santanyi, Mallorca/E (K)
IN VIA 4, Museum Bärengasse, Zürich und Thusis/Viamala, CH (K)

1999

IN VIA 1, Städt. Galerie Lasipalatsi, Helsinki, Finnland (K)
Internationale Grafikbiennale, Galerie der Stadt Tuzla, Bosnien-Herzegowina (K)
IN VIA 2, Zeche Zollverein, Essen (K)

1997

 

2.Internationale Grafiktriennale, National Centre of Fine Arts, Kairo/Ägypten (K)

Kulturbahnhof Eller, Düsseldorf (K)

1996

Palais des Nations UN, Genf/Schweiz (E)

DEA SYRIA, Frauenmuseum Bonn (K)

1994

Das blaue Carré, Aktion Museumsmeile Bonn

1992

Jahresschau, Von der Heydt-Museum Wuppertal (K)

1989

RÄUME, Interdisziplinäres Kunstprojekt, Wuppertal

1985

Dortmunder Kulturtage, Buffalo/USA (K)

Internationale Grafikbiennale, Galerie Schneider, Horgen/Schweiz (K)

1984

Galerie Ostentor, Dortmund (K)

Große Kunstausstellung Düsseldorf, Museum Kunstpalast (K)

1983

Kunstpreis junger Westen, Kunsthalle Recklinghausen (K)

Wilhelm-Morgner-Haus, Soest (E)

1982

Galerie Tiwi, Wuppertal (E)

1981

Graphothek der Stadt Remscheid (E)

1979

Sixth British International Print Biennale, Bradford Art Galleries and Museums,

Cartwright Hall, Bradford/Großbritannien (K)

Galerie Ostentor, Dortmund (E)

1978

Wasserburg Haus Kemnade, Museum Bochum

Bergkamener Bilder Basar, Kulturamt Bergkamen

 
              
Regina Friedrich-Körner
Regina Friedrich-Körner